Haarpflege für trockenes und lockiges Haar

Haarpflege für trockenes und lockiges Haar mit Naturkosmetik

Verwenden Sie ein mildes Naturshampoo: Waschen Sie die Haare nicht zu oft und mit einem milden Naturshampoo. Verwenden Sie wenig Shampoo - oft reicht die sogenannte Kopfhautwäsche völlig aus: wenig Shampoo - gerne auch verdünnt - gezielt auf die Kopfhaut auftragen und einmassieren, erst dann die restlichen Haare massieren. Das Shampoo gründlich und mit reichlich Wasser ausspülen – auch wenn das Naturshampoo oft wenig Schaum bildet.
Tragen Sie Haarspülung/Conditioner auf: Durch das Waschen wird die Schuppenschicht des Haares aufgerichtet. Naturkosmetik Haarspülung/ Conditioner, aufgetragen nach dem Auswaschen des Shampoos, glättet das Haar wieder, macht es gut kämmbar und geschmeidig.
Naturkosmetik Intensiv Conditioner für trockenes Haar, zum Beispiel von Aubrey Organics, Intelligent Nutrients , können sogar als Haarkur eingesetzt werden - lassen Sie den Conditioner dann einfach länger einwirken.
Haare sanft trocken drücken – NICHT trockenrubbeln: Das Haar nach dem Waschen nicht kraftvoll trockenrubbeln, sondern sanft im Handtuch trocken drücken.
Haare sanft trocknen: Trocknen Sie Ihre Haare an der Luft oder mit einem nicht zu heißen Fön.
Hautbalance Naturkosmetik Tipp: Verwenden Sie beim Haare fönen einen Hitzeschutz, zum Beispiel das Logona Feuchtigkeits Hitzeschutz Spray.
Haare regelmäßig bürsten: Bürsten reinigt das Haar, entfernt die Haarknoten, glättet die Haarstruktur und massiert die Kopfhaut. Bürsten regt die Durchblutung der Kopfhaut an – was für eine optimale Versorgung der Haare wichtig ist. Die beste Haarpflege erreichen Sie mit einer Haarbürste mit echten WildschweinborstenWildschweinborsten haben im Gegensatz zu allen anderen Borsten die Fähigkeit, von der Kopfhaut produziertes Haarfett aufzunehmen und an den trockenen Haarlängen und Haarspitzen wieder abzugeben.
 
 
Haarwachs: Für sehr trockenes Haar und lockiges, dickes Haar gibt der Haarwachs von SanteApeiron und Sanoll neue Geschmeidigkeit und Schutz – vor allem für die Haarspitzen. Verwenden Sie Haarpomade und Haarwachs nur sehr sparsam: am besten nach der Haarwäsche in die noch feuchten Haarspitzen einarbeiten. Täglich sollten auch eine naturkosmetische Haarpomade und Haarwachs nur bei extrem trockenem und dickem Haar angewendet werden.
Haarkuren für trockenes und lockiges Haar: Machen Sie einmal pro Woche eine Haarkur. Bei trockenem Haar, Locken und kaputten Spitzen die Haarkur dabei genau in die betroffenen Bereiche des Haares einkneten und mindestens 20 Minuten einwirken lassen. Ist die Kopfhaut ebenfalls trocken, massieren Sie die Haarkur auch in die Kopfhaut ein.
Haarpflegekonzepte aus der naturkosmetischen Haarpfleg

 

Ayurvedische Haarpflege mit Haarölen:
Massieren Sie einmal wöchentlich ein ayurvedisches Haaröl vor dem Haare waschen in Kopfhaut und Haare ein und lassen Sie es mindestens eine halbe Stunde – bis zu über Nacht –einwirken. Anschließend das Haaröl zweimal mit Naturshampoo auswaschen.

Die Schnellvariante: etwa 15 Minuten vor der Haarwäsche etwas ayurvedisches Haaröl nur in die trockenen Bereiche und ins trockene Haar einkneten und dann einfach mit dem Shampoo auswaschen.
Hautbalance Naturkosmetik Tipp: Vor besonderer Beanspruchung der Haare durch starke Sonneneinstrahlung, Chlor oder Salzwasser schützendes  Haaröl oder Haarserum in die Haare kneten.
 
Lesen Sie dazu auch "Pflanzen-Öl wirkt Wunder“.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.