Pflanzenhaarfarbe für helle Haare

Leuchtkraft für blonde Haare

Logona Goldblond intensiviert die Farbbrillanz bei allen blonden Haaren. Die natürliche Pflanzenhaarfarbe verstärkt das Strahlen der eigenen Farbpigmente. Regelmäßig angewendet können manch helle Haare auch leicht aufgehellt werden. Graue Strähnen fügen sich mit Logona Goldblond besser in das blonde Farbbild ein. Logona garantiert mit der Pflanzenhaarfarbe Goldblond: Kein Rotschimmer!

 

Sanfter Rotschimmer für blonde Haare

Sante Rotblond und Logona Color Cream Kupferblond schenken sanften rötlichen Schimmer für helle Haare und lassen sie intensiv leuchten. Diese Rottöne wurden speziell für blonde Haare entwickelt. Keine Sorge: Sante und Logona Pflanzenhaarfarben hinterlassen kein Pumuckl-Orange. Der natürliche Sante und Logona Rotschimmer ist der zarte Ton von goldgelbem bis leicht ins kupferfarbene strahlendem Wüstensand.

Brillantes Orange-Rot für helle Haare

Sante Pflanzenhaarfarbe Flammenrot und Logona Pflanzenhaarfarbe Flammenrot färben blondes Haar in einem schönen Kupferton – leuchtend und fröhlich. Wer es richtig kräftig rot möchte, kann einfach das klassische Khadi Henna Rot mit Amla und Jathropa verwenden.

Hautbalance Naturkosmetik Tipps für perfekte Haarfärbe-Ergebnisse:

Pflanzenhaarfarben färben anders: die Pflanzenhaarfarbe legt sich wie ein schützender Film um‘s Haar. Natürliche Farbpigmente des Haares schimmern durch und ergeben so den eigenen, individuellen Farbton. Die Pflanzenfarbe kann sich deutlich besser am Haar anlagern, wenn das Haar mit der Logona Mineralerde Vorbehandlung für Pflanzenhaarfarbe vorbereitet wurde. Wenn graue Haare überfärbt werden, dann sollte die Logona Mineralerde Vorbehandlung zwingend verwendet werden.

Haarsträhne für Haarsträhne die Pflanzenhaarfarbe mit einem Pinsel gut verteilen – zuerst in die Haar-Ansätze, dann in die Haarlängen. Bei selbst angerührter Pflanzenhaarfarbe die Farben mit heißem, aber nicht mehr kochendem Wasser anrühren, aufquellen lassen und noch warm auftragen.

Pflanzenhaarfarbe etwa 30 Minuten einwirken lassen. Dabei feucht und warm halten: Folienhaube aufsetzen und warme Handtücher um den Kopf wickeln.

Zur Fixierung der neuen Haarfarbe nach dem Auswaschen der Pflanzenfarbe den Logona Color Conditioner sanft einmassieren. Für eine längere Haltbarkeit der Farbtöne sollten die Haare mit einem Farbpflegeshampoo gewaschen werden. Besonders für helles Haar zu empfehlen ist das Logona Farbpflegeshampoo Kamille.

Farbtöne mischen: Sie können alle Pflanzenhaarfarben beliebig untereinander mischen. Möchten Sie den Rotschimmer etwas intensiver, fügen Sie einfach ein wenig Henna Naturrot oder Henna Flammenrot zum Logona Goldblond, Sante Rotblond oder Logona Sahara hinzu. Abdunkeln können Sie die genannten Farben mit Logona Maronenbraun oder Sante Terra Erdbraun. So können Sie schöne mittelblonde und beige Töne färben. Hautbalance Naturkosmetik Tipp: Färben Sie zunächst eine Probesträhne, um beim Farbton sicher zu gehen.

Intensivieren Sie die Pflanzenhaarfarben bereits beim Anrühren: Verwenden Sie anstelle von Wasser Kamillentee oder Zitronenwasser. Ein Schuss Haarkur oder natürliches Pflanzenöl macht den Farbbrei geschmeidiger, kann aber auch das Farbergebnis beeinträchtigen. Hautbalance Naturkosmetik empfiehlt hier eher die Verwendung des Logona Color Conditioner direkt nach dem Färben und danach regelmäßig eine Haarkur zur intensiven Haarpflege.

Graue Haare färben:

Je heller einzelne Haare sind, desto heller fällt auf genau diesem Haar das Haarfärbe-Ergebnis aus. Vor allem zu Beginn kann es deshalb notwendig sein, graue Haare mehrmals hintereinander mit Pflanzenhaarfarbe zu färben. Da sich Pflanzenhaarfarben unter Lufteinwirkung verstärken, sollten mindestens zwölf Stunden zwischen den einzelnen Färbeschritten liegen.

Graue Haare werden immer etwas heller als die blonden oder brünetten Haare nebenan bleiben. Das kann aber eine sehr schöne Abstufung und Lebendigkeit im Haarton ergeben – wie ein feiner Haarsträhnen-Effekt.

Beim Färben von grauen Haaren sollte für optimale Ergebnisse immer die Drei-Stufen-Haarfärbung eingehalten werden: Logona Mineralerde VorbehandlungPflanzenhaarfarbe – Logona Color Conditioner.

Dauergewelltes Haar erst nach der Dauerwelle mit Pflanzenhaarfarbe färben: Denn Pflanzenhaarfarbe pflegt und schützt die Haare, stärkt die Haarstruktur  – und so wird das angegriffene Haar gleich sehr gut gepflegt.

Pflanzenhaarfarbe auf chemisch gefärbtem Haar auftragen: Färben Sie zur Sicherheit eine Probesträhne und verwenden Sie vor dem Auftragen der Pflanzenhaarfarbe die Logona Mineralerde Vorbehandlung.

Färbung des Haaransatzes: Geben Sie einen Teil der Pflanzenhaarfarbe zunächst nur auf den nachgewachsenen Ansatz. Nach etwa der Hälfte der Einwirkzeit (15 Minuten) verteilen Sie den Rest der Pflanzenhaarfarbe auf dem gesamten Haar, um die bereits gefärbte Farbnuance wieder aufzufrischen.

Pflanzenhaarfarbe ist Naturkosmetik für die Haare
Neutrales Henna und farbgebende Pflanzenextrakte wie Kamille, Walnuss, rote Beete und Kräuter sind die Basis von Naturhaarfarben. Pflanzenhaarfarben sind
• frei von synthetischen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen
• frei von Peroxiden, Ammoniak und sonstigen chemischen Substanzen

Logona Pflanzenhaarfarben enthalten zusätzlich als Pflegekomponenten Weizenprotein und Jojobaöl und stammen aus kontrolliert biologischem Anbau.

Dunkle Haare aufhellen können Pflanzenhaarfarben nicht. Bei regelmäßiger Anwendung kann sich der Farbton bereits heller Haare jedoch weiter aufhellen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.