Filter schließen
Filtern nach:

Intensivpflege mit Masken und Kuren

Intensivpflege für Ihr Gesicht

Konjunktur haben jetzt in der Herbst Hautumstellungszeit nährende und pflegende Masken und Packungen. Sie haben die Wahl zwischen den fertigen Creme-Masken, die durchblutungsfördernd und mit vielen verschiedenen Inhaltsstoffen versehen, einfach nur aufgetragen werden müssen - oder den Masken zum Selberrühren, deren Stärke in der Klarheit ihrer Wirkstoffe liegt.

Creme-Masken: sie sind bereits fertig gemischt, wie zum die Beispie die intensiv pflegende Annemarie Börlind LL Regenration Crememaske . Ihre Wirkstoffe dringen tief in die Haut ein, versorgen sie mit Feuchtigkeit und guter Durchblutung. Creme-Masken können auch über Nacht wirken. 
Einfach zum Ausruhen nach dem Reinigen auftragen und vor dem Einschlafen Maskenreste sanft einmassieren oder mit einem Tuch entfernen. 
Spezielle Gesichtsmasken finden Sie bei Hautbalance für jeden Hauttyp.

Masken zum Selberrühren: sie sind ergiebig und haben einen besonderen Wellness-Aspekt. Denn bei der Herstellung der Gesichtsmaske bereiten Sie sich ein Erlebnis feinster Düfte und zelebrieren sich selbst – wie in einem archaischen Ritual. Sehr hauterfrischend wirkt die Khadi Gesichtsmaske Rosenblüten. Bei unruhiger, irritierter Haut empfehlen wir Khadi Gesichtsmaske Orange oder Sandelholz
Ein Tipp: fügen Sie beim Anrühren der Maske Rosen- oder Hamameliswasser hinzu.
Ebenso verstärken Sie die Wirkung, wenn Sie vor Auftragen der Maske ein paar Tropfen Khadi Gesichtsöl sanft in Ihre Haut einmassieren, bis es ganz eingezogen ist.
Wenn die Maske hart wird, mit nassen Fingern oder Rosenwasser befeuchten und dann sanft in Lymphfluss-Richtung abpeelen: immer von innen nach außen und abwärts gerichtet. Zum Schluss nehmen Sie die Reste mit einem lauwarmen Tuch ab - Ihre Haut wirkt frisch, jugendlich und entspannt.

Gerade im Winter wird die Haut durch Gesichtsmasken nachhaltig mit Fett versorgt, die Kollagensynthese angeregt und das Feuchtigkeitsbindevermögen gesteigert. Masken sind nichts für die tägliche Anwendung, sondern liefern immer wieder den besonderen Kick – nur wer reifere Haut hat und im Winter praktisch durchgehend draußen ist, dem empfehlen wir jeden Abend eine Gesichtsmaske.
Oder nutzen Sie die besonders reichhaltigen Masken im Winter einfach als tägliche Schutzcreme. 
Peeling 
Ein sanftes Peeling steigert die Wirkung einer Gesichtsmaske. Es sollte aber nicht täglich angewandt werden. Und: gerade im Winter sollte es nicht zu oft verwendet werden.

Wenn Sie zu besonderen Anlässen schnell wieder frisch aussehen müssen, dann nehmen Sie ein sanftes rückfettendes Peeling, zum Beispiel das Swazi Secrets Marula Pflegepeeling Martina Gebhardt Peeling. Zu empfehlen ist auch ein Orientalischer Gesichtspeeling Schwamm bei Hautbalance Naturkosmetik. .

Intensivpflege für Ihr Haar

Sind Ihre Haare vom vielen Mütze-tragen splissig, dann gönnen Sie ihnen die wirkungsvolle Haarspitzen Tagescreme von Sanoll . Oder kneten Sie Kokosöl in die Haarspitzen ein - aber nur minimal, da Kokosöl ansonsten das Haar schwer und stränig machen kann. Nachhaltige Pflege für die Haarspitzen schenkt auch der Apeiron Keshawa Haarwachs.

Eine Intensivpflege für Ihr Haar sind die Haarkuren bei Hautbalance. Analog zu dem Gesichtsmasken gibt es auch hier die fertigen Creme-Haarkuren und die Selbstrührer-Kuren von Khadi, die zudem bei gefärbtem Haar farbstabilisierend wirken.
Sehr hochwertige Spülungen, die eine Haarkur ersetzen können, hat Aubrey Organics entwickelt: nach jeder Haarwäsche aufgetragen sollten sie 1-2 Minuten einwirken.
Für sehr feines Haar ist neutrales Henna als Haarkur die erste Wahl.
Das Keshawa Haaröl von Apeiron pflegt mit der besonderen Ecliptapflanze, der "Königin der Haare", die Kopfhaut und macht das Haar geschmeidig.
Alle unsere Naturkosmetik-Haarprodukte sind selbstverständlich frei von Silikon, dass in konventionellen Haarpflegeprodukten enthalten ist, aber die Haarstruktur schädigt und Ihr Haar brüchig und abhängig macht.
 
 
Ihr Hautbalance-Team

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.